Reisefinder

 

12 Tage Nordkap - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
30.07.2018 - 10.08.2018
Preis:
ab 1149 € pro Person

1. Tag Anreise nach Hamburg
Zimmerbelegung, Freizeit und gemeinsames Abendessen.

2. Tag Hamburg - Smaland
Über die Ostseeinsel Fehmarn und die Faröbrücke gelangen Sie auf die grünste der dänischen Inseln - Seeland. Stadtführung in Kopenhagen. Tolle Blicke bieten sich bald von der weltweit längsten Schrägseilbrücke, der Öresundbrücke, die nach Malmö führt. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der spektakuläre, 190m hohe Büro- und Wohnturm "Turning Torso". Weiterreise nach Norden, vorbei an der Universitätsstadt Lund, die für ihren Dom bekannt ist. Nicht weit entfernt liegt Helsingborg. Zu den Attraktionen der Stadt zählen das imposante Rathaus, die Altstadt und der Backsteinturm Kärnan, der einst zu einer Festung gehörte. Über Ljungby geht es weiter in die Provinzhauptstadt von Smaland: Växjö liegt am gleichnamigen See, im sogenannten Glasreich. Växjö beherbergt das größte Glasmuseum Skandinaviens und einen Dom aus dem 12. Jahrhundert. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Växjö.

3. Tag Växjö – Stockholm – Fähre
Im Glasreich findet man mehr als ein Dutzend Glashütten – einige davon sind weltberühmt. Fast alle können besichtigt werden und besitzen schöne Verkaufsausstellungen. Die 1742 gegründete Glashütte Kosta Boda ist angeblich die älteste noch existierende Glashütte Schwedens. Neben einem großen Verkaufsraum verfügt sie über eine hervorragende Ausstellung. Nordöstlich von Växjö liegt Vimmerby. Auf einem Hof in der Nähe des Ortes wuchs die berühmte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren auf. Im Erlebnispark kann man vielen Schauplätze und Figuren - z.B. Pippi Langstrumpf oder Ronja Räubertochter - aus ihren Büchern begegnen. Über Norrköping erreichen Sie die schwedische Hauptstadt: Stockholm ist die größte Stadt Skandinaviens und liegt wunderschön, verteilt auf 14 Inseln, an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee. Sie bietet ihren Besuchern zahlreiche prachtvolle Bauten, interessante Museen und eine schöne Altstadt. Am Abend (19.30 Uhr) verlassen Sie Schweden mit einem modernen Fährschiff der Tallink. Voraussichtliche Fährzeiten: Abfahrt in Stockholm um 19.30 Uhr. Ankunft in Turku um 07.00 Uhr. Übernachtung in 4-Bettkabinen mit Abendessen.

4. Tag Fähre – Turku – Helsinki – Raum Varkaus
Ankunft in Turku, der ehemaligen Hauptstadt Finnlands. Weiter östlich liegt Helsinki, die heutige Hauptstadt. Diese können Sie bei einer Stadtführung kennen lernen. Helsinki wird geprägt durch eine nordische Lebensweise mit einem Hauch von Mystik. Järvenpää, ca. 40 km nördlich von Helsinki, war einst Heimat des berühmten finnsichen Komponisten Jean Sibelius. Zusammen mit seiner Frau lebte er bis zu seinem Tod im Jahre 1957 in der Villa Ainola - heute befindet sich hier ein Sibelius-Museum. Weiter nördlich, im bekannten Wintersportzentrum Lahti, können Sie die Sibelius-Halle und die berühmten Skischanzen bewundern. Über Heinola führt die Reise nach Mikkeli, Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Ostfinnland und am See Saimaa gelegen. Die Stadt ist ein Zentrum der Holzindustrie. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Leppävirta.

5. Tag Raum Varkaus – Luosto
Ihr Weg führt Sie weiter durch die finnische Seenplatte mit ihrem reizvollen Mosaik aus Wasser, Inseln und Wäldern. Am Bottnischen Meerbusen liegt Oulu, die größte Stadt Nordfinnlands. Weiter geht es über Kemi, bekannt für seine Edelsteingalerie mit einer der größten Sammlungen Europas, ins Landesinnere. Die Route folgt nun dem Kemijöki, dem längsten Fluss Finnlands. Rovaniemi ist die bedeutendste Stadt Finnisch Lapplands, sie wurde stark durch den berühmten Architekten Alvar Aalto geprägt. Sie folgen der Eismeerstraße und erreichen bald Luosto. Das Wintersportzentrum liegt am gleichnamigen Fjell, am Rande des Pyhä-Luosto-Nationalparks. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Luosto.

6. Tag Luosto – Nordkapinsel - Finnmarken
Wälder, Seen und Flüsse prägen die einsame Landschaft Ihrer heutigen Etappe. Das Dorf Sodankylä ist für die älteste Holzkirche des Landes (1689) bekannt, der Ort Tankavaara für sein Goldmuseum. Weiter nördlich liegen der bedeutende Wintersportort Saariselkä und der riesige Inarisee – der "Heilige See der Samen". Die weitere Route führt durch eine beinahe menschenleere Wildnis zur finnisch-norwegischen Grenze und nach Karasjok. Der Ort am Rand der Hochebene Finnmarksvidda ist ein Zentrum der norwegischen Samen. Die größte Attraktion ist der Sapmi-Themenpark, in dem die Kultur, Geschichte und Mythologie des samischen Volkes veranschaulicht wird. Bei Lakselv erreichen Sie den Porsangerfjord und bald darauf die Insel Mageröya, auf der auch das Nordkap liegt. Honningsvag, die Hauptstadt der Insel, wird täglich von den Hurtigruten und auch von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Nach dem Abendessen im Hotel Besuch des berühmten Nordkaps. Das etwa 300m steil aus dem Eismeer aufragende Plateau fasziniert seit jeher Besucher aus aller Welt, insbesondere im Schein der Mitternachtssonne. Die Nordkaphalle, ein großes Informations- und Servicezentrum, wurde zum Teil unterirdisch in den Fels gebaut. Es bietet u.a. eine Aussichtsplattform hinter Glas, eine Ausstellung über die touristische Geschichte des Nordkaps, ein Restaurant mit fantastischem Blick, Coffeeshop, Bar und Souvenir-Laden. Im Postamt kann man Briefmarken sowie ein Nordkap-Zertifikat erwerben und einen speziellen Poststempel erhalten. Ein spekatakulärer, ca. 15-minütiger Film auf Panorama-Leinwand nimmt Sie mit auf eine Reise durch die vier Jahreszeiten. Und vergessen Sie nicht das Foto von dem berühmten Globus draußen auf dem Plateau. Durch den Nordkaptunnel fahren Sie zurück zum Hotel. Übernachtung im Hotel im Raum Repvag.

7. Tag Nordkapinsel – Levi
Nach dem Frühstück fahren Sie entlang des Porsangerfjordes nach Süden. Dieser ist rund 123 km lang und damit der längste Fjord Nordnorwegens. Zwischen den Dörfern Repvag und Solberg wird er durch Steilküste geprägt. Durch die weite Landschaft der Hochebene Finnmarksvidda gelangen Sie in das samisch geprägte Dorf Kautokeino, das für seine schönen Silberschmieden bekannt ist. Bald überqueren Sie die norwegisch-finnische Grenze, kommen vorbei am Nationalpark Pallas-Yllästunturi und erreichen den Ort Sirkka am Fuß des Wintersportgebietes Levi. Der Berg Levi ist zwar nur 531m hoch, zählt aber zu den größten und beliebtesten Wintersportorten des Landes. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Sirkka.

8. Tag Levi – Umea/Örnsköldsvik
Kurz vor Juoksenki, südlich vom Zentrum Pellos, erreichen Sie den Polarkreis. Lulea, die Hauptstadt von Norrbotten, ist von zwei großen Meeresbuchten umgeben und fast jeder Wohnbezirk liegt am Wasser. Über Skelleftea, bekannt für die größte Hafenanlage Västerbottens, erreichen Sie Umea. Die "Stadt der Birken" ist eine hübsche,aufgelockerte Stadt mit breiten Alleen, in der man zahlreiche Beispiele für die moderne schwedische Architektur findet. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Umea.

9. Tag Umea/Örnsköldsvik – Hohe Küste – Borlänge/Falun
Das Gebiet Höga Kusten (Hohe Küste), das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, liegt auf Ihrem Weg nach Süden. Weltweit einmalig ist hier die enorme Landhebung, die nach Abschmelzen der Eismassen nach der letzten Eiszeit stattfand. Entlang der weiteren Route liegen sehenswerte Städte, zum Beispiel Härnösand mit einem großen Freilichtmuseum und Hudiksvall mit gut erhaltenen Holzhäusern. Über Gävle, wo es ebenfalls ein hübsches Altstadtviertel gibt, geht es weiter in die Region Dalarna. Hier werden die berühmten Dala-Pferdchen aus Holz hergestellt – eines der bekanntesten Souvenirs aus Schweden. Falun war einst eine bedeutende Bergbaustadt und das Bergwerk im 17. Jh. der weltweit größte Kupferproduzent. Die Grube und die historische Industrielandschaft zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Als Nebenprodukt des Bergbaus entstand übrigens das blutrote Farbpigment, das als Falunrot zur schwedischen Nationalfarbe wurde. Nicht weit entfernt liegt Borlänge, die größte Stadt Dalarnas. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Falun.

10. Tag Borlänge/Falun – Västergötland
Die Region Bergslagen liegt auf Ihrer heutigen Route. Wegen umfangreichen Vorkommen von Erzen spielten der Bergbau und die Eisengewinnung hier einst eine zentrale Rolle. Fast alle Gruben und Hütten wurden inzwischen stillgelegt und viele zu Museen und Industriedenkmälern umgewandelt. Am südlichen Rand der Region liegt Örebro. Wahrzeichen der Stadt ist das stattliche Schloss, das auf einer Insel im Fluss liegt. Sehenswert ist das Freilichtmuseum Wadköping (Eintritt frei) mit historischen Holzhäusern. Bald erreichen Sie den Vättern, den zweitgrößten See Schwedens. Am Ufer entlang geht es weiter nach Karlsborg, wo der berühmte Götakanal in den See mündet. Hier befindet sich auch eine Festung, die zu den größten Bauwerken Europas zählt. In der mittelalterlichen Stadt Hjo kann man das Vättern-Aquarium besuchen und heimische Fischarten beobachten. Bei genügend Zeit bietet sich auch ein Abstecher zur beeindruckenden Holzkirche von Habo an: Ihre Wände und Decken sind mit farbenfrohen Bibelmotiven bemalt. An der Südsitze des Vättersees liegt Jönköping, die größte Stadt Smalands. Eine besondere Attraktion ist das weltweit einzigartige Streichholzmuseum. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Skövde.

11. Tag Västergötland – Hamburg
Am frühen Morgen werden die Koffer verladen und Sie fahren nach Malmö. Schon von weitem sieht man den "Turning Torso", das höchste Gebäude Nordeuropas, eines der Wahrzeichen der Stadt. Von Malmö geht es weiter über die Öresund-Brücke nach Kopenhagen und über mehrere dänische Inseln nach Rödby. Mit einem Schiff der Scandlines erreichen Sie in 45 Minuten Puttgarden und treten nun die letzte Etappe Ihrer Reise in die Hansestadt Hamburg an. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Hamburg.

12. Tag Hamburg - Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie die Heimreise an.

Abfahrt: 1. Zustieg 6.00 Uhr

+ Fahrt im Luxusbus
+ Fährüberfahrt Puttgarden - Rödby
+ Fährüberfahrt Stockholm – Turku in 4-Bettkabinen Kategorie C
+ 1 x Frühstück und Abendessen an Bord Fährüberfahrt Rödby - Puttgarden
+ 10 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels
+ Zimmer DU o. Bad / WC
+ 10 x Frühstücksbuffet in den Hotels
+ 8 x Abendessen (3-Gang/Buffet) in den Hotels
+ 2 x Abendessen (3-Gang-Menü) in Hamburg
+ Nordkapgebühr inkl. Zertifikat € 44,00
+ Stadtführung in Stockholm
+ Stadtführung Helsinki
+ Stadtführung Kopenhagen
+ Nordlandfahrer-Urkunde

gute Mittelklassehotels

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1149 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1394 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis 2-Bett-Innenkabine
    25 €
  • Aufpreis 2-Bett-Außenkabine
    52 €
  • Außenkabine Aufpreis Einzelkabine
    70 €